Standort Frankfurt am Main

Frankfurt am Main als Wirtschaftsstandort

Frankfurt am Main zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands. Die Bankenstadt ist Sitz zahlreicher nationaler und internationaler Konzerne. Diese schätzen vor allem die globale Ausrichtung der Mainmetropole sowie die hervorragend ausgebildete Infrastruktur mit dem größten deutschen Flughafen und einer sehr guten Anbindung an das Autobahn- und Schnellbahnnetz. Mit dem Hauptsitz der EZB, der Deutschen Börse und von etwa 300 Kreditinstituten steht die Stadt im direkten Wettbewerb zu den wichtigsten Finanzstandorten weltweit.

Einen Schwerpunkt legt die Metropole auf die zukunftsorientierten Dienstleistungsmärkte mit hohen Qualifikationsanforderungen. Zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitutionen tragen wesentlich zum Innovationspotenzial Frankfurts bei.

Demografische Entwicklung in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main verzeichnet seit Jahren einen deutlichen Bevölkerungszuwachs. Dieser ist auf einen Geburtenüberschuss sowie die positive Wanderungsbilanz zurückzuführen. Darüber hinaus nahm die Anzahl der Haushalte von 1999 bis 2008 um 4,7 % zu.7 Aufgrund der verstärkten Nachfrage nach Ein- und Zwei-Personen-Haushalten wird die Anzahl der Frankfurter Haushalte in Zukunft weiter wachsen.

Wohnungsmarkt Frankfurt am Main

Der Mietwohnungsmarkt in Frankfurt am Main ist durch ein relativ hohes Nettokaltmietenniveau gekennzeichnet. Dies ist vor allem auf die starke Wirtschaftskraft der Stadt zurückzuführen. Seit 2002 sind die Mietpreise bei schwankender Nachfrage weitestgehend stabil. Durchschnittlich liegt die Nettomiete bei EUR 8,90 pro m2, für Neubauten sogar bei EUR 10,50 pro m2. Die Preise variieren in Abhängigkeit von der Lage. Während die Mieten im Westen der Stadt bei ca. EUR 8,00 pro m2 liegen, werden in der Innenstadt durchschnittlich EUR 13,23 pro m2 verlangt.8 Es ist davon auszugehen, dass sich die Mieten in den nächsten Jahren leicht nach oben entwickeln.

7 IHK-Forum Rhein-Main, Die Bau- und Immobilienwirtschaft in Frankfurt Rhein-Main 2009.
8 CB Richard Ellis, Frankfurt am Main Residential City Report 2010.

Hohes Nettokaltmietenniveau in Frankfurt am Main